Trends aus der Wunschkiste


Mehr Data? Ja, wo sinnvoll und bezahlbar. Mehr Marke und Werte? Ja, weil von Menschen zunehmend gefordert. Mehr Balance und Customer Centricity? Ja, weil nur so Erfolg garantiert werden kann.

Frei nach der Volksweisheit zur Statistik gilt: „Trau keiner Trendansage, die du nicht mit eigenen Wünschen verfälscht hast.“ Digitalgurus jubeln seit Jahren Big Data, KI, Targeting, Marketingautomation und Performance Marketing hoch. Agenturen und Anbieter wiederholen dies in der Hoffnung auf eine Self Fulfilling Prophecy gebetsmühlenartig.

Natürlich sind digitale Kanäle allgegenwärtig: Besseres Targeting durch KI ist bei großen Zielgruppen sinnvoll und wird sich durchsetzen, auch für E-Commerce und der wachsenden Zahl an Marktplätzen im B2B-Bereich.

In B2C-Märkten ist das lange bewiesen, aber es kommen erste Zweifel an den Verheißungen der Digital-Trendgurus auf, zumindest was Business-Erfolgsgarantien und günstiger ROI solcher Maßnahmen angeht. Im B2C schlägt das Pendel um von alleiniger Techorientierung zur Rückbesinnung auf weitere erfolgsbestimmende Themen wie Marke, Werte, Emotionalität und Kreativität. Wir wünschen, dass sich die Erkenntnis auch im B2B durchsetzt!

Die Werteorientierung hilft der Wertschöpfung

Gute Markenarbeit bringt Erfolg, auch wenn es manchmal länger dauert. Der Wunsch kann durchaus zur Realität werden, weil er gesellschaftliche Trends aufgreift: Selbst junge Generationen suchen Sicherheit und Stabilität in einer Welt, in der viele Gewissheiten und das Vertrauen in Politik und Institutionen verlorengegangen sind.

Wenn eine Marke auf Ehrlichkeit, Integrität, Nutzen, Sinn, Nachhaltigkeit und Stabilität setzt und das emotional und ungewöhnlich vermittelt, kann sie Vertrauen und die Loyalität der Entscheider gewinnen. Die Werteorientierung hilft der Wertschöpfung.

Wenn die Marke dazu die Erwartungen der Entscheider*innen an einfache, schnelle Businessprozesse und relevante Information erfüllt und Customer Centricity als grundsätzliche Haltung im Gesamtunternehmen verankert, steht dem Erfolg nichts mehr im Weg. Businesserfolg ist in harten Zeiten das Kernziel fürs Marketing, daher wird sich dieser Trend 2020 auch im B2B durchsetzen.


Bild des Benutzers Ingrid Wächter-Lauppe

Ingrid Wächter-Lauppe

Geschäftsführende Gesellschafterin der Wächter & Wächter Worldwide Partners

i.waechterlauppe@waechter-waechter.de